blank

UMWELTPROJEKTE

We care

Leben nach der Havarie des Ölfrachters

Das passiert aktuell auf Mauritius…

Der Ozean ist für den Wohlstand, das Wohlergehen und die Lebensart unseres Landes essenziell. Als das Frachtschiff Wakashio im Juli 2020 auf einem Korallenriff vor der Südostküste von Mauritius auf Grund lief, schloss sich die lokale Gemeinschaft zusammen.

Das ganze Land - die lokale Bevölkerung, die Unternehmen, die Regierung und die NGOs – hat zusammen gehalten, baute schwimmende Dämme, um die Ausbreitung des Öls in der Lagune zu begrenzen und begann mit den Säuberungsarbeiten. Unser rasches Handeln hatte trotz der zusätzlichen Herausforderungen von COVID-19 erheblichen Einfluss.

Es gibt derzeit keine sichtbaren Anzeichen von Treibstoff im Wasser, aber die Arbeit geht weiter und gewährleistet die Feinreinigung der Küstenlinie. Heute werden spezialisierte Umweltfirmen aus der ganzen Welt von 60 lokalen Fischern unterstützt. Das Öl hat einen kleinen Bereich der Küstenlinie betroffen, aber wir werden nicht ruhen, bis wir die biologische Vielfalt unserer schönen Insel wieder hergestellt haben.

blank

Projekte, die etwas bewegen

Mauritius Wildlife Foundation

Das Frachtschiff Wakashio lief vor der Südostküste von Mauritius auf Grund, was das vorgelagerte Insel-Naturschutzgebiet Ile aux Aigrettes beeinträchtigte. Hier sind in empfindlichen Ökosystemen einige der seltensten Arten der Welt beheimatet, von denen viele nirgendwo sonst auf der Erde vorkommen. Die Mauritius Wildlife Foundation hat zusammen mit der Durrell Wildlife Conservation Trust und der Regierung von Mauritius schnell gehandelt, um das Ökosystem zu schützen.

Rettung seltener Wildtiere

Das Team machte sich auf den Weg, Vögel und Schildkröten von der Ile aux Aigrettes in provisorische Gehege auf dem Festland zu bringen. Seltene und vom Aussterben bedrohte Reptilien wie Bojers Skinke, Bouton Skinke und kleinere Nachtgeckos wurden ebenfalls von den südlichen Inseln gerettet und es wurde eine vorübergehende biologisch sichere Reptilien-Halteeinrichtung gebaut, um Gesundheitskontrollen durchzuführen. Wir freuen uns, mitteilen zu können, dass die Vögel nun auf die Ile aux Aigrettes zurückgekehrt sind und die Skinke ihren Weg nach Europa gefunden haben...

blank

Epische Reise in den Jersey Zoo

Der Jersey Zoo ist führend bei der Rettung von Arten vor dem Aussterben und bot seine Hilfe an - aber es war eine schwere Entscheidung, die Tiere von der Insel wegzubringen und eine schwierige Aufgabe, die gefährdeten Skinke nach Europa zu bringen. Um die Art zu retten, organisierte die Mauritius Wildlife Foundation einen Flug, was während der COVID-19 Pandemie ein schwieriges Unterfangen war. Die Reptilien kamen wohlbehalten auf Jersey an und werden gut versorgt, so dass diese vom Aussterben bedrohte Tierart am Leben bleibt.

blank

Pflanzenwelt

4000 seltene und bedrohte Pflanzen aus Baumschulen wurden von der Ile aux Aigrettes gerettet, in Plastikschalen verladen und auf das Festland transportiert. Mit drei Booten halfen 32 Personen bei der Überführung auf das Festland, wo sie von einem Gärtner betreut wurden. Die Pflanzen wurden nun auf die Insel zurückgebracht, wobei jede einzelne mit Insektiziden besprüht wurde, um zu verhindern, dass fremde Arten versehentlich in dieses empfindliche Ökosystem übertragen werden.

blank

Säuberung der Insel

Das Engagement der Inselbewohner hat bei der anfänglichen Säuberungsaktion einen großen Unterschied gemacht. Anschließend wurden spezialisierte Unternehmen hinzugezogen, die sich auf die Feinreinigung konzentrieren. Sie verwenden Pads, um Öl von der Oberfläche der Korallen aufzunehmen, spülen das Öl mit großen Wassermengen aus den Spalten und verwenden weiche Bürsten, um Öl sanft von den Felsen zu entfernen. Die Arbeiter wurden auch mit dem Zurückschneiden von Bäumen und Küstenpflanzen beauftragt, damit eine gründliche Reinigung stattfinden kann.

Das mauritische Volk hat seine Widerstandskraft und Entschlossenheit bei der Zusammenarbeit zum Schutz unserer Umwelt unter Beweis gestellt. Die Reaktion auf den Treibstoffaustritt bestärkt unser Land in seinem Engagement für eine saubere und geschützte Meereswelt für künftige Generationen.

Weitere Neuigkeiten und Projekte folgen in Kürze.